Brandgefahr im Norden! Die anhaltende Trockenheit im Norden schürt die vielerorts die Gefahr von Bränden.

 Aktuell stuft der Deutsche Wetterdienst DWD die Gefahr eines Flächenbrandes in seinem Feuerindex für Hamburg und Schleswig-Holstein nahezu flächendeckend auf die zweithöchste Stufe vier ein.

Besonders in Nadelwäldern ist die Brandgefahr extrem hoch. Parken ist im Wald nur auf ausgewiesenen Waldparkplätzen gestattet. Es ist darauf zu achten, dass Fahrzeuge nicht über trockenem Gras abgestellt werden. Heiße Fahrzeugteile, wie beispielsweise Katalysatoren, werden schnell zu einer Zündquelle. Zufahrtswege zum Wald müssen für Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr immer freigehalten werden.

Sollten Sie einen Brand erkennen, unternehmen Sie Löschversuche nur, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen. Rufen Sie unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die Polizei (Notruf 110) an. Teilen Sie mit, wo es brennt, was brennt (Bodenfeuer oder schon die Baumkronen) und ob Menschen in Gefahr sind.

Wir möchten außerdem dringend darauf hinweisen das in diesem Zusammenhang ein absolutes Verbot für offenes Feuer und das Rauchverbot in Wäldern besteht. (ts)

 

© 2001-2018 Freiwillige Feuerwehr Schönkirchen, Dorfstraße 47, 24232 Schönkirchen