×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/stories/bilder/2018/2018-08-22-kampfm/20180823_091447_1535008941480_6.JPG zu ermöglichen. Es werden 1440000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -10485760 bytes vorhanden.

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/stories/bilder/2018/2018-08-22-kampfm/20180823_091447_1535008941480_6.JPG zu ermöglichen. Es werden 1440000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -10485760 bytes vorhanden.

Besuch des Kampfmittelräumdienstes des Landes Schleswig-Holstein:

Auch über 70 Jahre nach Beginn des zweiten Weltkrieges werden bei Erdarbeiten und auf Baustellen noch Blindgänger und Reste von Munition entdeckt. Auch die Gefahr bei z.B. Wohnungsbränden unter Umständen mit Munition oder Sprengstoffen in Berührung zu kommen, ist zwar gering - aber nicht immer gänzlich auszuschließen. 

Durch die Gruppenführung wurde ein Besuch des Kampfmittelräumdienstes des Landes Schleswig-Holsteins ermöglicht. Hier bekamen wir einen groben Überblick über die Vielzahl an Sprengkörpern- und Stoffen und deren Erkennungsmerkmale. Zudem konnten wir die in letzer Zeit geborgenen und entschäften Bomben und Minen in Augenschein nehmen. Den Abschluss bildete ein Einblick in die Lehrmittelsammlung, in der eine Vielzahl an unschädlich gemachten Kampfmitteln ausgestellt war. Wir sagen auf jeden Fall vielen Dank für die aufschlussreiche und sehr interessante Führung und die damit einhergehende Aufklärung und Sensibilisierung unserer Einsatzkräfte! (ts)

{gallery}2018/2018-08-22-kampfm{/gallery}

© 2001-2018 Freiwillige Feuerwehr Schönkirchen, Dorfstraße 47, 24232 Schönkirchen