Die Brandeinsätze im Zeitraum 1935 - 1958 sind leider nicht dokumentiert worden.

Brandeinsätze in Schönkirchen von 1958 bis 1969

24. November 1958
Kuhstall auf dem Gut Schädtbek.

17. Juli 1960
Wirtschaftsgebäude des Landwirtes Paul Wiese. Das Feuer entstand durch Blitzschlag. Schwierig war die Wasserzuführung, weil kein Löschteich in der Nähe war. Die Schönkirchener Wehr wurde von Nachbarwehren unterstützt und das Feuer war nach 4 Stunden unter Kontrolle.

1961
Motorbrand in der Schlachterei Stark, in der Dorfstraße.

6. Juli 1965
Dachstuhlbrand im Haus Waschke, in der Schönberger Landstraße. In einer halben Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Die darunter liegenden Wohnungen konnten gerettet werden.

1. August 1965
Brand einer Scheune des Landwirtes Kähler in Heikendorf. Unsere Kameraden unterstützten die Heikendorfer Wehr.

24. September 1965
Brand des Gildehauses in Schönkirchen. Um 22:10 Uhr erhielt die Wehr Feueralarm. Die Brandwache dauerte bis zum 29. September um 17:00 Uhr.

23. Dezember 1965
Brand des Werkstattgebäudes der Fa. Richard Prien. Die Wehr erhielt um 17:30 Uhr Feueralarm. Durch starke Verqualmung des Brandortes wurden die Löscharbeiten erschwert. Zuerst wurden die umliegenden Häuser vor dem Funkenflug geschützt. Nachdem die Nachbarwehren eintrafen, konnte der Brandherd bekämpft werden. Um 22:00 Uhr war das Feuer unter Kontrolle.

10. Februar 1967
Strohdiemen bei Landwirt Frahm in Schönhorst.

1968
Feuer bei Familie Schreyer im Mönkeberger Weg.

9. Oktober 1969
Stallgebäude der Familie Weiß in Schönhorst. Dank des schnellen Einsatzes unseres Tanklöschfahrzeuges konnten alle nebenstehenden Gebäude gerettet werden. Das schwierigste war die Wasserversorgung, denn das Wasser musste über eine lange Strecke gepumpt werden und der Teich schien nicht auszureichen, so dass wir mit dem Löschwasser sparsam umgehen mussten.

© 2001-2018 Freiwillige Feuerwehr Schönkirchen, Dorfstraße 47, 24232 Schönkirchen